Downunder: Urlaub mit Folgen

Annette Dutton (43) lebt seit acht Jahren in Australien. Dabei hatte sie im Jahre 2000 doch nur nett Urlaub machen wollen. Alles, wonach ihr der Sinn stand, waren ein paar beeindruckende Tauchgänge am Great Barrier Reef. Dass sie sich bei dieser Gelegenheit gleich den Mann fürs Leben angeln würde, konnte sie damals noch nicht ahnen.

Ein Jahr später zog sie in den eher kühleren Bundesstaat Victoria, wo sie nun mit Ehemann John und ihrem vierjährigen Sohn Oscar im Küstenstädtchen Warrnambool am westlichen Ende der Great Ocean Road lebt.

In Köln hatte sie zuvor als TV-Producerin gearbeitet. Im ländlichen Victoria gibt's neben der Bändigung eines wilden Knaben nicht allzu viel zu tun. Doch ab und zu klopft das ZDF an, und dann reist Annette Dutton quer durch den Kontinent, um für Dokumentationen seltsame Orte und staubige Typen zu recherchieren.

Zwischendurch hat sie ihren ersten Roman geschrieben, das heißt, noch schlappe zehn Seiten, dann ist er fertig. Ganz bestimmt aber nächste Woche oder allerspätestens im Mai oder so ... Bis es soweit ist, berichtet sie aus ihrem Alltag downunder, "where women glow and men plunder" - eine Liedzeile, die sie wie so vieles in ihrer neuen Heimat bis heute noch nicht so recht verstanden hat ...

zum Blog

Themen in diesem Artikel