Frauen-EM: Fernseh-Team bloggt bei BRIGITTE.de

Das Team, das für NDR und HR die Fußball-EM der Frauen begleitet, berichtet an dieser Stelle von Eindrücken auf dem Platz, den Tribünen und dem deutschen Mannschaftsquartier.

Vom 23. August bis 10. September finden Sie hier den Blog des Fernseh-Teams. Es berichten für Sie u.a. eine Kamerafrau, eine Toningenieurin, eine Produktionsleiterin und eine Sportreporterin.

Susanne Grohmann (noch 39, ändert sich beim Halbfinale) arbeitet seit mehreren Jahren als Produktionsleiterin im Sport beim NDR. Hier ist sie zuständig für Produktionen, die der NDR für die ARD zuliefert, wie Leichtathletik-Weltmeisterschaften und -Europameisterschaften, Olympische Sommerspiele oder die Frauenfußball-EM in Finnland! Nach Monaten der Vorbereitung freut sie sich, wenn es endlich losgeht. "Es ist schön, wenn man vor Ort ist und alles läuft, dann weiß man, dass man nichts vergessen hat", sagt sie.

Manuela Rose (36) arbeitet seit 2000 beim NDR. Früher düste sie als Sportfotografin über die Fußballplätze, heute sind die Bilder bewegt – sie arbeitet als Kamerafrau und ist häufig unterwegs für Reportagen und Dokumentationen. Wenn am 23. August die Europameisterschaft in Finnland beginnt, wird sie spannende Bilder für die Fernsehbeiträge liefern. Sie kann das Eröffnungsspiel kaum abwarten, denn ihr Herz schlägt für den Fußball, seit der Hamburger Sportverein 1983 Europapokalsieger der Landesmeister wurde. Und ein Finale in Helsinki mit deutscher Beteiligung wäre für sie das Größte!

Nicole Foltys (25) arbeitet seit 2004 beim Norddeutschen Rundfunk. Direkt nach ihrem Abitur fing sie dort eine Ausbildung als Mediengestalterin Bild und Ton an. Seit Abschluss der Ausbildung im Jahr 2007 arbeitet sie als Kamera-Assistentin mit dem Berufsziel Kamerafrau. Als einzige Tochter, durch ihren Vater geprägt, interessiert sie sich bereits als Teenager stark für Fußball. Statt mit Boybands wurden die Wände ihres Zimmers mit Fußballhelden tapeziert. Bei der Frauenfußball-EM in Finnland wird Nicole für die ARD im EB-Team gemeinsam mit der Kamerafrau Manuela Rose unterwegs sein. Beide freuen sich, so nah und intensiv am Geschehen bei einer Europameisterschaft dabei sein zu dürfen.

Martina Knief (44) arbeitet seit 1989 beim Hessischen Rundfunk in der Sportredaktion. Ihr Interesse galt schon immer dem runden Leder. Als Knirps spielte sie auf der Straße mit den Jungs und später berichtete sie über Fußball: seit dem ersten Spiel in der Frauenfußball-Bundesliga über die weiblichen Kicker, seit 2005 auch in der ARD-Bundesligakonferenz über die Spiele von Eintracht Frankfurt. Mit dem Fußballerinnen ist sie "um die Welt" gezogen und hat die WM-Triumphe der DFB-Auswahl 2003 in den USA und 2007 in China hautnah miterlebt. Auf die Europameisterschaften in Finnland freut sie sich schon wahnsinnig, schließlich möchte das Team von Bundestrainerin Silvia Neid dort zum fünften Mal in Folge den EM-Titel gewinnen. Die Aufgabe wird schwer, aber nicht unlösbar. Ab dem 21. August wird Martina Knief aus Finnland für den ARD-Hörfunk über die Vorbereitungen der deutschen Elf, die Stärken und Schwächen der Gegner und natürlich live aus den Stadien über die deutsche Mannschaft berichten. Und sie schreibt auch für BRIGITTE.de über ihre Arbeit mit den Nationalspielerinnen sowie den Alltag einer Hörfunkreporterin.

Patrick Halatsch (38) arbeitet seit 2003 als freier Autor beim NDR Fernsehen in Hamburg. Nachdem er zuvor beim RBB in Berlin volontiert und dort im Anschluss in diversen Redaktionen im Hörfunk und Fernsehen tätig war, liegt sein Schwerpunkt im hohen Norden nun beim Sport. Bevor es aber nach Finnland geht, kehrt er für eine gute Woche in die ehemalige Wahlheimat Berlin zurück. Dort freut er sich auf die Berichterstattung von der Leichtathletik-WM. Genauso groß ist aber seine Vorfreude auf die Fußball-EM der Frauen gleich im Anschluss, wo er neben den aktuellen ARD-Berichten von den Spielen der deutschen Mannschaft Zeit finden will für hintergründige Geschichten abseits des grünen Rasens. Diese finden dann, so hofft der Autor, auch reichlich interessierte Leser/innen bei BRIGITTE.de.

Ulla Arens (43) ist Diplom-Toningenieurin und seit mehr als einem Jahrzehnt für den NDR tätig. Ihre nächste Aufgabe führt Sie ab dem 21. August nach Finnland, wo die deutschen Fußballfrauen um die Europameisterschaft spielen werden. Zusammen mit Ihren Kolleginnen und Kollegen sitzt Sie dann im Fernseh-Übertragungs-Wagen FÜ3 des NDR und sorgt für die Aussteuerung der Mikrofone. Zunächst geht es nach Tampere für die Vorrundenspiele, dann – je nachdem wie sich die deutschen Damen so schlagen – weiter nach Lahti und Helsinki. Sie freut sich auf eine spannende Zeit und wird auf BRIGITTE.de davon berichten. Mehr über Ulla Arens und ihren Beruf Toningenieurin lesen Sie hier.

Auf ndr.de finden Sie mehr aktuelle Nachrichten rund um Fußball.

Hier geht es zum Blog.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen