Klopfmassage: Wut einfach wegklopfen

Eine Klopfmassage im Selbstversuch: Lassen sich Anspannung und Wut einfach wegklopfen?

Klopfmassage: Wo sitzt die Wut?

Es klingt unglaublich: Wer sich überlastet und unwohl fühlt, sollte seinem Körper Klopfzeichen schicken. Einfach mit Zeige- und Mittelfinger sanft auf einige Punkte an Kopf und Armen tippen und so über die Energiebahnen, die Meridiane, Nachrichten ins Innere schicken. Das bringt Seele und Geist ins Gleichgewicht. Sagen Experten, die dieses "Handwerk" betreiben.

Aber ganz so simpel ist es dann doch nicht. Denn mit dem Klopfen allein ist es nicht getan. Bei der "psychologischen Akupressur" geht es vor allem darum, sich den eigenen Gedanken und Gefühlen zu stellen. Das merke ich schnell, als ich vor Micheline Rampe sitze. Welches Problem, welches negative Gefühl mich gerade am meisten beschäftigt, will die Hamburgerin von mir wissen, die parallel zu ihrer Ausbildung als Coach mehrere Techniken des Meridianklopfens erlernt hat. Und sie lässt nicht locker, bis sie wirklich eine konkrete Antwort von mir bekommt. Also nicht allgemein "Stress im Job", sondern ganz genau "Wut auf die Kollegin X, die immer alles an sich reißt". Welchen Leidensdruck verursacht mir dieses Gefühl auf einer Skala von eins bis zehn? Möglichst genau soll ich es angeben. Ich denke nach.

Zur Einstimmung starten wir mit einer Atemübung. Dann beklopft Micheline Rampe mehrere Punkte meines Körpers in einer genau festgelegten Reihenfolge - auf dem Kopf, um die Augen herum, unter der Nasenwurzel und den Lippen, auf dem Brustbein, unter den Armen und an einer Hand. Dabei muss ich immer wieder mein Problem laut aussprechen: "Meine Wut auf X. Meine Wut auf X. Meine Wut auf X." Wo sitzt die Wut jetzt?, fragt Micheline anschließend. Im Kopf? Im Hals? Im Magen? Wird sie stärker oder schwächer, wandert sie im Körper, verändert sie sich?

Es ist ungewohnt, auf diese Art über Gefühle zu sprechen. Dass uns etwas "im Nacken sitzt" oder "schwer im Magen liegt", sagen wir schon manchmal. Aber solche Empfindungen zu bewerten, ihre Intensität einzuschätzen, ist neu für mich. Für solche Gedanken bleibt während der Behandlung allerdings kaum Zeit, denn der Geist ist ständig beschäftigt - mit dem Wiederholen des Satzes ("Meine Wut auf X"), mit dem Wahrnehmen der Wirkung, die das sanfte "Tapping" in meinem Körper auslöst. Und mit immer neuen Aufgaben wie: die Augen kreisen lassen, Punkte im Raum fixieren, ein Lied summen, rückwärts zählen.

Klopfmassage: Eine sanftere Form der Akupressur

Meridian-Klopftechniken sind eine stark vereinfachte und sanftere Form der Akupressur. Sie nutzen das Wissen um die Energiebahnen im Körper, auf dem auch die Medizinlehren des Fernen Ostens wie die Traditionelle Chinesische Medizin basieren. Dazu kommen Erkenntnisse aus der Hirnforschung und aus der Kognitionspsychologie, die sich mit den seelischen Mechanismen des Denkens befasst. Alles zusammen kann die Selbstheilungskräfte anregen und die Stimmung aufhellen, davon sind inzwischen auch kritische Fachleute überzeugt.

Die Grundregeln sind aus einem Buch oder von einer professionellen Anwenderin schnell gelernt. Viele gönnen sich selbst diese Seelenmassage, nutzen das Meridianklopfen als feste tägliche Auszeit: Körper und Geist entspannen, in sich hineinhorchen. Die Wirkungen sind ähnlich wie bei der Meditation: ein klarer Kopf und mehr Gelassenheit. Das spüre ich schnell, vor allem im Umgang mit meiner Kollegin.

Klopfmassge mit Meridianklopfen - das sollten Sie wissen

Es gibt mehrere Varianten des Meridianklopfens, so zum Beispiel EFT (für "Emotional Freedom Technique") oder MET (für "Meridian-Energie-Technik"). Anwender sind über die Website www.eft-dach.org zu finden.

Misstrauen ist angebracht, wenn Hilfe gegen chronische Schmerzen oder die Spätfolgen von Schockerlebnissen versprochen wird - belegt sind solche Wirkungen nicht. In jedem Fall ist es wichtig, vor dem ersten Termin nachzufragen, welche Qualifikation der Anwender hat. Die Bezeichnung "MET-Therapeutin" ist nicht geschützt. Zum Teil werden Zertifikate bereits nach drei Wochenendseminaren vergeben.

Eine Sitzung von einer Stunde Dauer kostet im Schnitt 80 Euro. Die Selbstbehandlung wird in Workshops gezeigt, wie sie neuerdings auch einige Fitness-Studios anbieten. Mehr Infos in "Aufräumen im Kopf" von Micheline Rampe (208 Seiten, 16,90 Euro, Allegria) und in "Emotionale Freiheit. Soforthilfe in Stresssituationen mit Akupressur" von Silvia Hartmann (208 Seiten, 14,90 Euro, VAK).

Text: Christine Tsolodimos

Wer hier schreibt:

Christine Tsolodimos
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.