Was treibt Sie an, Iris Berben?

Iris Berben ist 60, erfolgreich und denkt noch lange nicht ans Aufhören. Doch wie schafft sie das? Und was rät sie anderen Frauen? Ein Interview mit verblüffenden Antworten.

Fotos: Cinetext, Actionpress, Laif, Imago, ZDF (Stephanie Kulbach)

Wer hier schreibt:

Weitere Themen

Kommentare (9)

Kommentare (9)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    www.irisberben.de.tl

    www.facebook.com/irisberbenfans



  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich finde, wenn man in diesem Alter ist - zufrieden mit sich selbst ist, sich akzeptiert wie man ist -dann strahlt man das aus. Man ist ganz von alleine schön, ob etwas faltig oder nicht.

    Einfach natürlich zu sein und sich natürlich zu geben, das findet sehr wichtig - eine nicht neidische 60-Jährige.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Dieses Interview ist klasse. Schade, dass bei den bisherigen Kommentaren allein die Äußerlichkeiten ein Thema sind. Frau Berben wird doch gerade nicht gefragt, wie sie es schafft, in ihrem Alter noch so gut auszusehen. Sie hat etwas zu sagen. Ob jugendliches Aussehen oder nicht. Und das was sie sagt, ist nicht unerreichbar. Die meisten von uns werden mit 60 nicht so aussehen wie Iris Berben. Empfinden wir uns denn jetzt schon als so gutaussehend? Aber das ist doch egal. Das was sie zu sagen hat, kann doch eine jede von uns für sich hinterfragen und seinen Teil davon mitnehmen. Ich finde, dass hier endlich mal die Fragen an Frau Berben gestellt werden, die schon längst hätten gestellt werden müssen! Und das in einer Weise, die Neugier auf die nächste Frage und Antwort macht. Die ein einfühlsames auseinandersetzen mit den Antworten in Gang bringt; das Mut macht authentisch zu sein!! Vielen Dank Frau Berben für so offene Antworten. Vor allem: Vielen Dank für diese Fragen!!!!
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Beim Editieren übersehen, es sollte heißen:



    „An tiefen Falten und einer ausgeleierten Figur doch eher selten.“

  • Anonymer User
    Anonymer User


    Liebe bshsm,

    Frauen, die in dem Alter gut aussehen, sehen immer auch jugendlich aus, das ist nun mal so.

    Daran wird unter anderem das gute Aussehen fest gemacht.

    An tiefen Falten und einer ausgeleierten Figur?

    Die Schönheit, die angeblich nur im Auge des Betrachters liegt, ist sowieso ein Gerücht und nur ein Trostpflästerchen und wird gern benutzt, um schöne Frauen madig zu machen, weil sie angeblich hohl sind.

    Der böse, böse Neid, der nicht zulassen kann, dass manche nun mal besser aussehen als andere.



Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter
Anzeige
Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Was treibt Sie an, Iris Berben?

Iris Berben ist 60, erfolgreich und denkt noch lange nicht ans Aufhören. Doch wie schafft sie das? Und was rät sie anderen Frauen? Ein Interview mit verblüffenden Antworten.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden