VG-Wort Pixel

So gehen Sie gut vorbereitet an den Start


Halten Sie Ihr Risiko in Grenzen - die wichtigsten Tipps.

Beraten lassen

Suchen Sie sich einen guten Gründungsberater. Wenn Sie eine erfolgreiche Unternehmerin in der Nähe haben, fragen Sie nach, wer sie beraten hat. Auch die Industrie- und Handelskammern und Banken verweisen an Berater. Wenn Sie für Ihr Vorhaben einen Kredit brauchen, wählen Sie eine Beraterin, die bei der Bank gut angesehen ist. Eine gründliche, kompetente Beratung hat ihren Preis. Günstige oder geförderte Berater sind leider nicht immer die besten.

Info: unter www.gruenderinnenagentur.de, einer von der Bundesregierung geförderten Website für Gründerinnen. Alles über Neugründung, Links zu rgionalen Stellen. Berater in Ihrer Nähe stehen unter www.ihk.de.

Förderung in Anspruch nehmen

Je nach Situation gibt es unterschiedliche Zuschüsse, Info unter www.foerderdatenbank.de.

Frauen, die zur Zeit arbeitslos sind, können "Gründungszuschuss" beantragen, mehr dazu unter www.arbeitsagentur.de.

Zuschüsse für Beratung gibt es meist vor einer Gründung, Info bei der regionalen Industrie- und Handelskammer.

Coaching nach der Gründung wird aus einem EU-Topf gefördert. Info unter www.interhoga.de, (Button: Förderung).

Das Business Angels Netzwerk Deutschland e V. fördert Gründerinnen durch Information und Beratung und unter bestimmten Voraussetzungen auch finanziell (www.business-angels.de).

Netzwerke nutzen

Interessante Anlaufstellen:

Das Existenzgründerportal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie informiert über die ersten Schritte in die berufliche Selbständigkeit. www.existenzgruender.de

Im Verband Deutscher Unternehmerinnen treffen Neulinge auf erfolgreiche, gestandene Unternehmerinnen, von denen sie lernen können. www.vdu.de

Das Netzwerk Business and Professional Women steht Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen und Angestellten offen. www.bpw-germany.de

Schöne Aussichten ist ein loses Netzwerk selbständiger Frauen in Deutschland. www.schoeneaussichten.de

Existenzielle ist ein Online-Magazin für Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen. www.existenzielle.de

Der Verein "Neues Unternehmertum Rheinland e.V." schreibt jährlich einen Business-Plan-Wettbewerb aus. Bewerberinnen, die die Jury mit ihrer Geschäftsidee überzeugen, bekommen in der nächsten Stufe des Auswahlverfahrens fachliche Unterstützung beim Ausarbeiten des Businessplans. www.n-u-k.de

Gründerinnen und Unternehmerinnen ab 40 in der Region der Region Bonn/Rhein-Sieg können im Netzwerk 40plus Erfahrungen austauschen. www.40plus-bonn.de

Tolle Ideen von tollen Frauen

Kinderspielzeug aus aller Welt gibt es im Online-Shop Gib Bee GmbH. Gründerin Gisela Busch organisiert außerdem Gib-Bee-Partys, eine Art Tupper-Partys für Mütter. www.gib-bee.de

Alles gegen Schnecken und andere Schädlinge im Garten hat Carmen Szadzik, alias Der Schneckenprofi. www.schneckenprofi.de

Ein Reisebüro speziell für Familien haben Sigrid Eckel und Astrid Brettmann in Köln gegründet. www.kinderreisewelt.de

Urlaub buchen, ganz entspannt bei einer Tasse Tee - das bietet Bärbel Lecon ihren Kunden an. Sie hat im ostfriesischen Urlaubsort Greetsiel ihr kleines, familiäres Reisebüro eröffnet und vermittelt auch Ferien Wohnungen am Ort. www.luettje-toern.de

Wolle, Kaffee und Kuchen gibt es im Cotton Club Dachau. Das malerische "Strick-Café" gehört Barbara Reischl. www.cotton-club-dachau.com

Schals, Ponchos und Mützen aus Merinowolle lässt Wiebke Möller nach eigenen Entwürfen in einer Manufaktur anfertigen. www.wiebkemoeller.de

Mützen, Tücher und Kappen, vor allem für Frauen, die ihre Haare verloren haben (etwa als Nebenwirkung einer Chemotherapie) vertreibt Katharina Roßmann über ihren Online-Shop. www.jollytops.de

Sitzen ohne Rückenschmerzen, das verspricht der Hocker Mi Shu, erfunden von Gabriele Wander. Die Hocker sind aus heimischen Hölzern und handgefertigt. www.mishu.de

Gesunde, fettarme Currywürstchen gibt es bei Bianca Habermann im Hamburger Imbiss Curry Queen. www.curryqueen.eu

Einen Verlag für Hörbücher hat Margrit Osterwold 1999 gegründet. Aus dem Eine-Frau-Betrieb ist inzwischen einer der erfolgreichsten Hörbuchverlage Deutschlands geworden. Renommierte Schauspielerinnen und Schauspieler sprechen Klassiker sowie moderne Romane und Krimis für Erwachsene und Kinder. www.hoerbuch-hamburg.de

Märchen und Spiele zum Mitmachen können Kinder bei Simone Wanzek-Weber kennen lernen. Die gelernte Erzieherin und Waldorfpädagogin tritt zum Beispiel Kinderfreizeiten und in Familienhotels auf und bietet eine Ausbildung zur Märchenerzählerin an. www.elfentau.de

Hilfe im Alltag bietet die Hamburgerin Angelika Harms an. Sie hat das Unternehmen Zeitgewinn Alltagsmanagement gegründet und übernimmt für ihre Kunden zum Beispiel das Blumengießen oder das Versorgen von Haustieren während des Urlaubs, erledigt Einkäufe, nimmt Handwerker in Empfang und begleitet alte Menschen bei Behördengängen oder zum Arzt. www.zeitgewinn-alltagsmanagement.de

Exklusive Garten-Seminare in Parks grund Gärten, die normalerweise nicht öffentlich zugänglich sind, organisiert Beate Harembski-Henning mit ihrem Unternehmen Nie gesehene Gärten. www.nie-gesehene-gaerten.de

Tees und andere Produkte aus edlen Kräutern gibt es bei Gabriele Stoll in der Ortenau. Zum Konzept ihres Unternehmens "Gourmieren & Courieren" gehören auch Führungen durch den firmeneigenen Kräuter- und Gewürzgarten. www.gourmieren-curieren.de

Nachhaltig konsumieren ist das Motto der Internetseite "Utopia", gegründet von Claudia Langer. Dort werden ökologisch und fair erzeugte Produkte vorgestellt und es gibt Foren für den Meinungsaustausch. www.utopia.de

Text: Christine Tsolodimos

Mehr zum Thema