VG-Wort Pixel

Wie das Internet das Leben leichter macht!

Das Internet bietet viele Hilfen, die das Leben einfacher machen. Zum Beispiel im Theater tolle Plätze reservieren oder beim Check-in am Flughafen viel Zeit sparen. Diese und weitere Beispiele finden Sie hier.

Natürlich funktioniert das Leben auch ohne Internet. Aber mit ein paar einfachen Tricks, kann man viele Vorteile nutzen, die den Alltag stressfreier machen. Sehen Sie selbst:

Nie wieder Schlange stehen: Online-Tickets für's Kino

Gerade bei neuen sehenswerten Filmen ist der Andrang in den Kinos groß. Nicht selten muss man lange Warteschlangen in Kauf nehmen, um dann nur noch zwei Plätze am Rand der ersten Reihe zu ergattern oder schlimmstenfalls gar keinen Sitzplatz mehr zu bekommen. Das lässt sich vermeiden, wenn Sie im Internet Plätze reservieren. Dazu müssen Sie einfach auf die Website des entsprechenden Kinos gehen und auswählen, welchen Film Sie wann sehen möchten. In der Regel gibt es dort einen Hinweis "Online Tickets kaufen" oder "Online Tickets reservieren". Klicken Sie ihn an und Sie gelangen direkt zum Saalplan, in dem Sie sich Plätze aussuchen können. Große Multiplex-Kinos wie beispielsweise das CinemaxX bieten die Möglichkeit, die Tickets gleich online zu kaufen, sodass Sie die lästige Warterei im Kino vermeiden und direkt zu ihren Wunschplätzen durchgehen können. Auch in Programmkinos wie dem Abaton in Hamburg oder dem Babylon in Berlin wird die Online-Reservierung angeboten. Hier können Sie die Kinokarten in der Regel aber erst online reservieren und an der Kinokasse kaufen.

Alles im Blick: Sitzplatz-Wahl im Theater

Sie möchten unbedingt zur Premiere des neuen Theaterstücks Ihres Lieblingsregisseurs und dabei die ganze Bühne gut im Blick haben? Das Problem: Ausgerechnet in der Woche, in der der Kartenverkauf beginnt, schaffen Sie es nicht zur Theaterkasse. Die Lösung: Kaufen Sie sich online Ihre Tickets. Ähnlich wie die Kinos bieten viele große Theaterhäuser wie das Bayerische Staatsschauspiel in München, das Schauspielhaus Zürich oder das Hamburger Thalia Theater diesen Service an. Vorstellung aussuchen, in den Online-Shop "gehen" und im virtuellen Saalplan freie Plätze sichern. Ihre Eintrittskarten können Sie in der Regel nach Überweisung des Geldes zu Hause ausdrucken.

Immer das Passende finden: Veranstaltungskalender

Sie haben keine Lust auf einen Fernsehabend zu Hause auf dem Sofa, sondern möchten etwas Besonderes unternehmen - in die Oper, auf ein Rock-Konzert oder zu einer Lesung? Das Internet bietet viele regionale und bundesweite Veranstaltungskalender wie den Kulturkalender auf BRIGITTE-woman.de, in denen Sie gezielt nach Veranstaltungen suchen oder auch einfach nur rumstöbern können. Viele Regionalzeitungen wie die Stuttgarter Zeitung oder Stadtportale wie Bremen.de bieten diesen Service online an. Praktisch auch, wenn man verreist und in seinem Urlaubsort zu Veranstaltungen gehen möchte.

Als erste durch den Check-in: Flugtickets buchen

Kennen Sie das? Während Sie Stunden vor dem Flug am Flughafen sind und die langwierige Check-in-Prozedur über sich ergehen lassen, kommen andere viel später und sind viel schneller im Abflugbereich. Diese anderen haben ihre Tickets online gebucht, schon über das Internet eingecheckt und sind somit bereits im Besitz ihres Boarding-Passes. Dafür muss man sich einfach ein Benutzer-Konto bei der jeweiligen Fluggesellschaft anlegen und bis zu 23 Stunden vor dem Abflug online einchecken. Die Internet-Buchung hat noch zwei weitere Vorteile: Sie können sich ihren Sitzplatz frei aussuchen und bekommen die Tickets meistens günstiger. Fast alle Fluglinien bieten diesen sogenannten "Web-Check-in" an, die Lufthansa, Air Berlin und Swiss Air zum Beispiel.

Wissen, wo's lang geht: Auskunft der Bahn

Sie möchten spontan ihre alte Schulfreundin besuchen, die 200 Kilometer entfernt wohnt? Am bequemsten geht das mit der Bahn – wenn man nicht vorher zum Service-Center muss, um überhaupt herauszukriegen, wann der Zug fährt und wie viel die Fahrt kostet. Diesen Gang können Sie sich sparen, denn alle Informationen, die Sie brauchen, finden Sie im Internet. Auf der Seite der Deutschen Bahn können Sie den Start- und Zielbahnhof eingeben sowie die Uhrzeit, zu der Sie ankommen beziehungsweise abfahren möchten. Sie bekommen dann alle passenden Zugverbindungen. Außerdem können Sie auch hier die Zugtickets online kaufen und dabei Geld sparen.

Wie Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln pünktlich zum Bahnhof kommen, erfahren Sie ebenfalls im Netz. Dazu müssen Sie einfach die entsprechende Website aufrufen und hier genauso wie bei der Deutschen Bahn Start, Ziel, Datum und Uhrzeit eingeben. Die Online-Auskunft bieten die öffentlichen Verkehrsbetriebe in fast allen Städten an – ob nun in Dortmund, Leipzig oder Hannover.

Den Überblick behalten: Online-Konten der Bibliotheken

Haben Sie studiert und früher in Bestandsmagazinen stundenlang nach passender Literatur für Ihre Seminararbeit gesucht? Oder sind Sie in Ihrer Stadtbücherei viel zu lang durch die Gänge nach einem schönen Buch gelaufen? Das geht heute zum Glück viel einfacher. Jede größere Bibliothek bietet inzwischen eine Online-Suche an, sowohl Universitätsbibliotheken, wie die in Heidelberg, als auch Stadtbüchereien, wie die in Frankfurt am Main. Sie können mit ein paar Schlagwörtern gezielt ein bestimmtes Buch oder Literatur zu einem Thema suchen. In manchen Fällen können Sie sogar direkt online auf die Publikation zugreifen und sie am Bildschirm lesen oder ausdrucken. Das ist besonders praktisch, wenn das Buch gerade verliehen ist.

Mit der Nummer auf ihrer Bücherei-Karte und einem Passwort können Sie sich in Ihr persönliches Internet-Konto einloggen, sich hier Bücher reservieren, sehen, welches Buch wann zurückgegeben werden muss oder die Ausleihfrist verlängern. Kurz: Sie behalten den Überblick über Ihre ausgeliehenen Bücher, und das ohne ständig in die Bibliothek zu müssen.

Internet nutzen: "Ich reserviere das immer online": Ihr Angebersatz

"Was, ihr habt 50 Minuten in der Schlange gewartet und konntet dann nicht in den Film, weil schon alle Plätze weg waren? Also ich bestelle meine Kinokarten ja immer online, da kann ich selbst aussuchen, wo ich sitzen will und muss nicht anstehen. Das geht übrigens auch mit Theatertickets. Soll ich mal zeigen, wie das geht? Ist ganz einfach."

Text: Roxana Wellbrock Foto: iStockphoto

Mehr zum Thema