VG-Wort Pixel

"Ich habe Angst, dass sich meine Frau übernimmt"


Anfangs war Natalias Ehemann begeistert von der Idee, seine Mutter bei sich aufzunehmen. Doch auch ihn plagen nun Zweifel, ob Natalia die Betreuung allein schaffen kann.

"Die Vorstellung, meine Mutter in ein Heim zu schicken, macht uns Angst. Wir sind sehr von den traurigen Bildern der Altersheime in der ehemaligen Sowjetunion geprägt. Dort wurden die Alten beklaut, teilweise vom Personal geschlagen. Es wurde nur sehr selten darüber berichtet. Doch was an die Öffentlichkeit drang, versetzte in regelrechte Schockstarre.

Wir wissen, dass die Heime hier einen tollen Service und eine sehr gute Betreuung haben. Doch wenn sich eine Meinung dermaßen verfestigt hat, kommt man nicht leicht von ihr los. Der Gedanke meine Mutter in ein Heim zu geben, ist immer noch unerträglich für mich. Daher habe ich mich wahnsinnig gefreut, als meine Frau vorschlug, meine Mutter bei uns aufzunehmen.

Ich bin ihr sehr dankbar, dass sie diese selbstaufopfernde Aufgabe auf sich nehmen will. Doch je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr frage ich mich, wie meine Frau das schaffen soll. Ich arbeite teilweise zwölf Stunden am Tag. Meine Schichten ändern sich ständig. Ich wäre überglücklich, wenn wir das irgendwie hinkriegen würden. Doch ich habe Angst, dass meine Frau sich komplett übernimmt."

zurück zur Entscheidung

Protokoll: Alexandra Zykunov

Mehr zum Thema