VG-Wort Pixel

"Was ist, wenn sie unterwegs Hilfe brauchen?"

Soll man auf den Verstand oder auf das Bauchgefühl hören? Die Entscheidung, die Ute und Dietmar treffen müssen, findet auch ihr Sohn schwierig.

"Ich finde es toll, dass meine Eltern diese Reise machen wollen und möchte sie natürlich in ihrem Traum unterstützen. Ich glaube nicht, dass sie naiv an die Organisation herangehen. Aber die Kosten der Reise sollten genau durchkalkuliert werden. Das Haus aufzugeben halte ich nicht für sinnvoll, da meine Eltern ja auch irgendwann zurückkommen werden. Wenn sie sich dann eine neue Wohnung oder ein neues Haus mieten wollen, müssen sie bestimmt das Doppelte von ihrem jetzigen Mietpreis zahlen. Und das können sie sich auf keinen Fall leisten.

Außerdem mache ich mir natürlich auch Sorgen. Was ist, wenn sie unterwegs ärztliche Hilfe benötigen oder sogar in ein Krankenhaus müssen? Und ich kenne meine Eltern – ihre Route wird abseits der Touristenwege sein. Die ärztliche Versorgung wird nicht überall gut sein und die beiden sind halt einfach keine 30 mehr. Ich weiß zwar, dass sie sich nicht gedankenlos in gefährliche Situationen begeben, aber das Risiko kann man nie ganz ausschließen."

Protokoll: Anja Rohwer

Mehr zum Thema