VG-Wort Pixel

Diesen Schmuck gönn ich mir

Diesen Schmuck gönn ich mir
Wer freut sich nicht über exquisiten Schmuck. Einige dieser Stücke sind ein kleines Vermögen wert, aber der edle Glanz von Sterlingsilber und Weißgold ist einfach zeitlos schön.

Strahlender Schmuck

Diesen Schmuck gönn ich mir

Jede Sekunde genießen Drei kostbare Uhren, die uns ein Leben lang begleiten können. Links: Rolex Chronometer Day Date aus 18 Karat Weißgold. Mitte: Rolex Yacht-Master mit Datumsanzeige, Edelstahlarmband und Platinzifferblatt. Rechts: Rolex Oyster Perpetual Datejust mit 52 Diamanten, gefasst in einer Weißgold- Lünette, das Zifferblatt hat ein Blumendekor und Edelstahlarmband. Strickkleid in Graumelange von Set.

Diesen Schmuck gönn ich mir

Schöne Gravur als Struktur Diese Adresse ist so berühmt, dass sie auch als dekoratives Muster funktioniert: Kette mit Anhänger, breiter Armreif und Ring aus Sterlingsilber mit "727 Fifth Avenue New York"-Dekor von Tiffany & Co. Pullover in Anthrazit von Essentials by Set. Hose: Marc O'Polo. Pumps: Apart.

Diesen Schmuck gönn ich mir

Fantasie verleiht Flügel Dieser wunderschön gestaltete Anhänger aus 750er Weißgold zieht die Blicke auf sich: Er ist mit 293 Brillanten besetzt. Auf dem markanten Ring aus 750er Weißgold glänzen 65 Brillanten. Beide Schmuckstücke aus der "by Kim"-Kollektion von Wempe. Bluse: Joop!.

Diesen Schmuck gönn ich mir

Für immer verbunden Schönes Detail: Der edle Armreif aus 18 Karat Weißgold mit Diamanten wird mit einem kleinen Schraubenzieher geschlossen. Auch der großzügig mit Diamanten und schwarzer Keramik besetzte Ring ist aus 18 Karat Weißgold. Beides aus der "Love"-Kollektion von Cartier. Blazer: Joop!. Cardigan: Closed.

Diesen Schmuck gönn ich mir

Schätze für Sammlerinnen Die einzelnen Elemente für die Armbänder aus Sterlingsilber können Sie sich individuell zusammenstellen. Schmale Armreifen aus der "Liquid Silver"-Kollektion und Sammelarmbänder von Pandora. Dunkelgraues Slipdress von Schumacher. Highheels: Buffalo.

Fotos und Produktion: Wiebke Broecker Haare und Make-up: Thomas Lorenz/Blossom Text: Susanne Knigge

Mehr zum Thema