VG-Wort Pixel

The Granny Alphabet: Eine Ode an die Omis

The Granny Alphabet: Eine Ode an die Omis
© Tim Walker
Tim Walker, Meister des surrealen Modefotos, widmet sich in seinem Bildband "The Granny Alphabet" einem ganz neuen Motiv: bezaubernden alten Damen.

Er fotografierte Kate Moss mit blankem Busen in den schottischen Highlands, ließ bleich geschminkte Models auf weißen Pferden durch viktorianische Villen reiten und überdimensionale Insekten für seine aufwändigen Shootings produzieren. Die Bildwelten des britischen Modefotografen Tim Walker zeugen von einer überbordenden Fantasie, dank seiner zwischen Morbidität und Kitsch changierenden Ästhetik wurde er weltberühmt.

Für sein neustes Projekt hat er sich nun Großmüttern und ihrem ungebrochenen Lebensmut gewidmet. In dem Bildband "The Granny Alphabet" gehe es um "die kleinen alten Ladies, die um die Ecke wohnen", so der Fotograf. Auf seinen Fotos porträtiert er sie in verschiedenen Situationen, im Studio oder bei den Frauen zuhause. Dabei dokumentiert er auch den einzigartigen Stil der Grannys, der sich mal in einem roten Schottenrock mit farblich abgestimmtem Kopftuch, mal in einem Ensemble aus Pastelltönen äußert.

The Granny Alphabet: Eine Ode an die Omis
© Tim Walker

Den Porträts der alten Damen stellt er Aufnahmen ihrer liebsten Gegenstände gegenüber, darunter Wollknäule, Einmachgläser oder ein Gebiss. Dazu hat der Autor Kit Hesketh-Harvey kurze Verse geschrieben. In einem zweiten Teil sind Zeichnungen des Vogue-Illustrators Lawrence Mynott zu sehen, der von "A wie abenteuerlustig" über "C wie chic" bis "X wie X-Ray" das Oma-ABC zeichnerisch umgesetzt hat.

The Granny Alphabet: Eine Ode an die Omis
© Lawrence Mynott

Walker erklärt, sein Buch sei "halb fotografischer Liebesbrief an Senioren, halb Dokumentation der vorm Aussterben bedrohten Gattung der wunderbaren alten Ladies, die wir alle kennen."

ist im November bei Thames & Hudson erschienen. Walker spendet alle Verkaufserlöse an die Organisation

.

Text: Julia Müller

Mehr zum Thema