Zeitlos schön

Die Musik ist von Mozart, doch sie hat die Fäden in der Hand: Seit fast fünfzig Jahren ist Heide Hölzl Puppenspielerin am Salzburger Marionettentheater. Auch privat mag sie am liebsten echte Klassiker: die schönsten Basics in Naturtönen - ein zeitloser, unkomplizierter Modestil.

Spielen ist ihr Beruf, aber in der Mode setzt Heide Hölzl lieber auf klare Linien. Der Mantel in Karomuster gefällt ihr, weil er zu vielen Sachen passt: vom eleganten Strickkleid bis zu dunklen Jeans. Mantel mit herausnehmbarem Innenfutter von Marina Rinaldi, ca. 765 Euro. Kleid aus Seide und Kaschmir: Hessnatur, ca. 140 Euro. Tasche: Abro. Rechte Seite: Konkurrenz für die Königin der Nacht - Heide Hölzl(links im Bild)trägt einen Kaschmirpullover von The German Fräuleins, ca. 535 Euro. Rock: Basler, ca. 180 Euro. Kette: Steffen Schraut.

Vollversammlung: Zum Fundus des Marionettentheaters gehören fast 500 Puppen. Heide Hölzl kennt sie alle mit Namen. Und sie verrät das Geheimnis des sehr realistischen Spiels, für das das Salzburger Ensemble berühmt ist: "Nur was ich fühle, kann ich auch spielen. Es ist einfach wichtig, sich immer wieder von der Technik freizuspielen und die Emotionen direkt in die Figur zu geben"

Gute Schnitttechnik: Der schmale Rock betont die Taille, ein langer Cardigan darüber streckt die Figur. Und die eleganten Softboots aus Wildleder sind jetzt im Trend. Cardigan in Camel von Hessnatur, ca. 80 Euro. Tanktop: Marc O'Polo, ca. 60 Euro. Violetter Stiftrock: Apriori, ca. 90 Euro. Gürtel: Windsor. Stiefel: Sinela. Ansteckblüten: Heinz Müller. Strumpfhose: Falke.

Bodenlang: Das Abendkleid aus schwarzem Seidensatin ist schlicht und im Detail raf­fi­niert. Das Oberteil ist mit Pailletten besetzt. René Lezard, ca. 650 Euro. Strickbolero von Set, ca. 130 Euro. Kette: By Malene Birger.

"Ein Gefühl für den Boden zu haben ist die große Schwierigkeit beim Puppenspielen. Das muss man als Erstes lernen, sonst schweben die Figuren. Privat würde ich mich als geerdet bezeichnen, aber ich bin auch ein ungeduldiger Mensch: Wenn ich etwas haben möchte, dann möchte ich es sofort!"

Bodenhaftung: Feinstrickmantel aus Merinowolle von Essentials by Set, ca. 320 Euro. Shirt mit schmalen Ringeln von Marc O'Polo, ca. 40 Euro. Flanellhose von Alba Moda, ab ca. 120 Euro. Gürtel: Turnover. Schnürschuhe: Unützer. Tasche: Schumacher.

Der hätte Don Giovanni auch gefallen: weißer doppelreihiger Wollmantel von Marina Rinaldi, ca. 760 Euro. Jersey­kleid von Wille, ca. 235 Euro. Kaschmirschal: Marc Cain. Stiefel: Sinela. Hand- schuhe: Roeckl.

"Viele Erwachsene kommen zu uns mit dem Gefühl, ein Puppentheater sei nur für Kinder. Dabei sind es gerade die Großen, die am Ende ganz verblüfft feststellen, wie sehr sie sich in die Geschichten hineingeträumt haben"

Traumhaft schön: die Kombination aus hellem Grau mit Cremeweiß. Feinstrickkleid von Cos, ca. 150 Euro. Kimonomantel aus Wolle mit Kaschmir von Windsor, ca. 500 Euro. Plateauschuhe: Apart. Kette: Olsen. Armreif: Schmuckrausch. Strumpfhose: Falke.

Das Salzburger Marionettentheater wurde bereits 1913 vom Bildhauer und Figurenschnitzer Anton Aicher gegründet und wird heute von seiner Enkelin Gretl Aicher geleitet. Das zwölfköpfi ge Ensemble spielt überwiegend die berühmten Mozart-Opern und Opern von Rossini. In diesem Jahr hatte zusätzlich die erfolgreiche Broadway-Produktion "The Sound of Music" als Puppenspiel Premiere. Tickets unter www.marionetten.at oder Tel. 0043/662/87 24 06

Wir danken dem Salzburger Marionettentheater und dem Arthotel "Blaue Gans" in Salzburg für die freundliche Unterstützung.

Herstellernachweis

Hier geht es zu den Herstellernachweisen

Text: Susanne Knigge Fotos: Salomin Johansson Produktion: Bärbel Recktenwald Haare und Make-up: www.agneshakollien.com

Wer hier schreibt:

Susanne Knigge
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.