Stets linientreu

Ringelshirts sind ein Meilenstein der Modegeschichte, schon Coco Chanel, Pablo Picasso und Brigitte Bardot sahen darin gut aus. Wir lieben seine zeitlose Eleganz.

Thema mit Variationen

Die hellen und dunklen Streifen wiederholen sich in der Tasche und den Schuhen. Schwarzweißes Ringelshirt auf dieser und den folgenden Seiten von Gudrun Sjödén, ca. 47 Euro (direkt zu bestellen bei www.gudrunsjoeden.de). Schönes Detail: Es hat eine kleine Häkelkante am Ausschnitt. Hose im Reiterstil von French Connection, ca. 105 Euro. Gürtel: Closed. Handtasche: Donna Laura Venezia. Armband: Bijou Brigitte. Slipper: Sioux.

St.-Tropez-Flair

Ein frisches Styling für den Urlaub: lässig sitzende Bermudas in der Sommer-Trendfarbe Flamingorot, dazu Accessoires in Weiß. Shorts von Margit Brandt, ca. 60 Euro. Handtasche: Minx. Schuhe: Sioux.

Couture-Stil

Ein edler cremefarbener Bouclé-Blazer, dazu hell gewaschene Stretch-Jeans: Dieses Outfit lebt von Kontrasten. Blazer mit fransigen Saumkanten: Zara, ca. 120 Euro. Jeans: Closed, ca. 130 Euro. Gürtel: Hauber.

Retro-Eleganz

Der hochgeschnittene schwarze Bleistiftrock in Rips-Optik und die roséfarbene Kurzjacke erinnern an die Eleganz der sechziger Jahre. Raglanjacke von Jean Paul, ca. 200 Euro. Rock: Vogue by P&C, ca. 90 Euro. Lackschuhe mit Keilabsatz von Sinela. Kette: Liu Jo.

Rock-a-Billy

Ein schöner Look für den Abend ist die Kombination aus Lederblouson und langem Tüllrock. Nappalederjacke von Zara, ca. 200 Euro. Rock: H&M, ca. 40 Euro. Schmuck: Martin Hardt, Bijou Brigitte. Zehensandalen: Via Uno.

Das Leben besteht nicht nur aus Sommerferien. Im Ringelshirt fühlen wir uns aber so. Dafür lieben wir es und entdecken es immer wieder aufs Neue

Es ist nichts als gestreifte Baumwolle - und so viel mehr: das Bild von Sonne, Strand und rauschendem Meer. Das Urwüchsige der bretonischen Fischer, die es trugen, lange bevor es Mode wurde. Das Bubenhafte eines Pablo Picasso, der noch als alter Mann im gestreiften Hemd die Frauen verführte. Der Aufbruch, das Dynamische, die Tollkühnheit einer Coco Chanel, die sich in Hosen und dem "marinière rayée" (wie es die Franzosen nennen) auf den Schultern ihres Geliebten inszeniert. Das Ringelshirt, diese babybadewannenfrische Alltagsuniform, weckt Assoziationen. Wer es sieht, hat sofort Bilder im Kopf. Das macht seinen Zauber aus, darum bleiben so viele, wenn sie auch nur einmal so ein Hemd getragen haben, für immer linientreu.

Das klassische Streifenshirt, in dem noch heute die französischen Marinerekruten die ersten Monate an Bord bestehen, war seit jeher auch Lieblingsleibchen der internationalen Upperclass, die sich in schicken Küstenorten wie Newport, Brighton, Nizza oder Saint-Tropez traf. Also vor allem dort, wo das Meer nah war und das Leben lockte. Die weiblichen Fans des Ringelshirts - etwa die Schauspielerin Brigitte Bardot oder die amerikanische Millionenerbin Gloria Vanderbilt - schätzten ganz besonders seinen schlicht-sportlichen Stil und natürlich seine maritime Aura. Das eigentliche Geheimnis des Bretonenleibchens aber liegt in dem Effekt, den es auf seine Trägerinnen ausübt. Frauen in Ringelshirts - egal wie verrucht, verkatert oder unausgeschlafen sie sind - umweht immer eine gewisse unschuldige Eleganz. Woran das liegt? Zum einen an der Farbkombination, die der Reinheit einer Nivea-Dose gleicht. Andererseits lässt die Schlichtheit des Ringelshirts viel Raum für eigene Interpretationen. Es drängt sich nicht auf, übertüncht nichts, sondern wird erst durch die Verbindung mit einer starken Persönlichkeit zum perfekten Kleidungsstück. Abgesehen von Preis und Marke, die beim Ringelshirt nie eine besonders große Rolle gespielt haben, ist es genau diese Zurückhaltung, die den Streifen-Look so sympathisch macht.

Mehr Ringelshirts

Bretonisches Fischerhemd von St. James, ca. 60 Euro. Feinstrickpullover mit weißer Brustpartie von Petit Bateau, ca. 58 Euro. Geringeltes Langarmshirt von Marina Yachting, ca. 160 Euro.

Herstellernachweise für die Ringelshirts

BIJOU BRIGITTE:HamburgTel. 040/60 60 90www.bijou-brigitte.com

CLOSED:HamburgTel. 080 00/25 67 33www.closed.com

DONNA LAURA VENEZIA:KölnTel. 02 21/272 05 00

FRENCH CONNECTION:HamburgTel: 040/30 39 96 90wwwfrenchconnection.com

HAUBER:NürtigenTel: 070 22/70 50www.hauber-fashion.de

H & M:HamburgTel. 040/30 39 37 23www.hm.com

JEAN PAUL:BerlinTel. 03033 08 60www.jeanpaul.de

LIU JO:HamburgTel. 040/46 07 22 70www.fashionroyal.com

MARGIT BRANDT:HamburgTel. 040/410 04 75 60www.brandt-design.dk

MARINA YACHTING:MünchenTel. 089/384 06 70www.marinayachting.it

MINX:VolkachTel. 093 81/84 94 10www.minx-mode.de

PETIT BATEAU:FrankfurtTel. 069/272 27 60www.petit-bateau.com

SINELA:HamburgTel. 040/414 94 80

SIOUX:WalheimTel. 071 43/37 10www.sioux.de

ST. JAMES:HamburgTel. 040/37 51 78 15www.tibreizh.de

VIA UNO:DüsseldorfTel. 02 11/46 95 99 15www.viauno.com.br

VOGUE über P & C:DüsseldorfTel. 018 03/21 19 00www.peek-cloppenburg.de

ZARA:HamburgTel. 040/30 96 22 22www.zara.com

Fotos: Salomon Johansson Produktion: Diana Danquah Haare und Make-Up: Diana Feldmann/blossommanagement.de Text: Susanne Knigge (Mode) und Kerstin Moeser

Wer hier schreibt:

Susanne Knigge
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Stets linientreu

Ringelshirts sind ein Meilenstein der Modegeschichte, schon Coco Chanel, Pablo Picasso und Brigitte Bardot sahen darin gut aus. Wir lieben seine zeitlose Eleganz.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden