Urlaub an der deutschen Küste

Mehr Meer geht nicht. An den Strände im Norden von Deutschland kann man sich wunderbar wohlfühlen. Die besten Tipps zum Schwimmen, Shoppen und Übernachten.

Sylt

Sylt Bio-Märchenwelt: Dass eine britische Künstlerin die Elfen und Kobolde am Strand des "Barbian Family House" in Keitum gestaltet hat, wird Kinder weniger interessieren. Dass das Kinder-Buffett konsequent bio ist, werden sie gar nicht mitbekommen. Sie werden sich freuen, dass der Garten groß ist, dass er direkt am Strand liegt, dass es schmeckt - und dass ihre Eltern sich in der Sauna, im Marmorbad oder auf Terrasse entspannen, während sie gut betreut im Teich plantschen. Barbian Familiy House. Suite ab 210 Euro pro Tag, für Kinder kostet Wohnen und Betreuung in der Babylounge 40 Euro; Süderstraße 64a, 25980 Sylt-Keitum, Tel. 046 51/99 59 13, www.barbian-family-house.de

Detailverliebt: Wer in Keramikwaren stöbern will, ist im "Töpferhaus Sylt" in Keitum richtig. Wer zwischen 250 Jahre alten Mauern in einer gemütlich eingerichteten Ferienwohnung schlafen will, auch. Es gibt zwei Apartments mit Küchennische, Schlaf- und Wohnraum. Töpferhaus Sylt. Ab 45 Euro/Tag; Gaat 4-6, 25980 Sylt-Keitum, Tel. 046 51/315 87; www.ferien-im-toepferhaus.de

Meister Leder: Maß nehmen lassen, Leder aussuchen und dann der neuen Jacke oder Hose beim Entstehen zusehen: in der Lederwerkstatt in Braderup. Jacke aus Rentierleder mit Schafffellfutter um 1000 Euro, Hose aus Hirschleder um 500 Euro, Handtaschen rund 150 Euro. (Mo-Fr 10-13 und 14-18 Uhr). Lederwerkstatt. M.T. Buchholz-Stig 9, 25996 Sylt-Braderup, Tel. 046 51/431 35, www.manufaktur-sylt.de

Föhr

Glück in Wyk: Das Glück hat 50 Quadratmeter, zwei Schlafzimmer, ein Bad, ein Wohnzimmer mit Küchenzeile und einen großartigen Blick auf die Nordsee. Sein Name: "Haus Seepferdchen" in Wyk. Haus Seepferdchen. Ab 115 Euro/Tag; Fehrstieg 49, 25938 Wyk auf Föhr, Tel. 046 81/605, Fax 782; www.amrum-foehr.de

Schnecken und Schnacken: Dass kein Fleck Erde so dicht besiedelt ist, wie das Watt, dass dort Hausbesetzer leben, wissen Sie jetzt schon. Den Rest erzählt ihnen der eisgraubärtige Nordfriese Kapitän Oluf Jensen bei einer Watt-Wanderung. Die Hausbesetzer sind Einsiedlerkrebse auf Schneckenhaus-Suche. Außerdem begegnen sie allerlei Krabbeltieren und mit Glück auch Seehunden, auf der vierstündigen Tour nach Amrum und zurück (5 Euro, Kinder bis 12 Jahre kostenlos). Kapitän Oluf Jensen. Haus 48, 25938 Föhr, Tel./Fax 046 83/14 18, www.wattwanderung-foehr.de

Locker golfen: "Wer spielen will, steckt fünf Euro in die Box, kriegt Schläger und Einführung und zieht los", erklärt Salvatore di Costanzo, kurz Tore genannt, die wenigen Regeln. Der Neapolitaner gründete auf grüner Weide vor fünf Jahren den Cross-Golfplatz Oevenum. Im August findet das jährliche Cross-Golf-Turnier statt, bei dem auch Anfänger mitmachen dürfen. Cross-Golfplatz Oevenum. Bauernhof Eike Jensen, Buurnstrat 16, Tel. 01 60/96 26 86 04, www.fiete-foehr-cup.de

Amrum

Zum Wohl beim Wal: Die "Blaue Maus" in Wittdün ist Institution und herrliche Absturzkneipe mit hoher Einheimischen-Quote. Schlichtes Holzmobiliar, an den Wänden Fischernetze, an der Decke Walfischknochen. Großartige Whiskeyauswahl. Vor der Tür wird regelmäßig gegrillt (ab 20 Uhr, Küche bis 1 Uhr, Do Ruhetag). Blaue Maus. Inselstraße 107, Tel. 046 82/20 40; www.blauemaus-amrum.de

Traditionell schlürfen. An der Wattseite zwischen Nebel und Norddorf mit Blick auf Föhr prunkt erhöht wie auf einer Warft das Teehaus Burg. Plausch halten auf kuscheligen Sofas, süßen Kuchen gabeln, abends sind Pfannkuchen deftig gefüllt. Freier Blick aufs Wattenmeer, viele Vogelstimmen, noch mehr Teesorten. Delikat: Amrumer Wildaustern. Teehaus Burg, geöffnet von 15-22.30 Uhr; Boragwai 2, Tel. 04682-2358; www.teehaus-burg.de

Nordfriesland

Die Drehscheibe der Nordseeküste: Von Niebüll aus sind Sylt, Föhr, Amrum, die Nordseeküstenorte und Dänemark in Windeseile erreicht. Großartiger Standort hier: der Nahnshof am Rande von Niebüll. Inhaberin Petra Petter modelte und moderierte einst in Hamburg, das tat auch ihr Mann Siegfried Jessen. Bis das Paar beschloss, den Familiensitz von 1778 weiterzuführen. Die fünf Zimmer in dem klassischen Vierkanthof strahlen warme Gemütlichkeit aus, zum Teil führen Klönschnacktüren direkt in den üppig blühenden Garten, wo Kaninchen Fritz mümmelt und sich die Hängebauchschweine Gottfried und Ida in ihrer Koppel auch mal hinterm Ohr kraulen lassen. Als reiner Augenschmaus werden sie konsequent auf Diät gehalten. Haushund Santos heißt auch Besucher mit Vierbeinern willkommen, denn der Nahnshof ist ein hundefreundliches Hotel. Nahnshof, DZ/F ab 72 Euro; 25899 Niebüll, Tel. 04661-8596, Fax 2915; www.nahnshof.de

Husum

Auf den Spuren des Schimmelreiters. Die Graue Stadt am Meer, wie Theodor Storm einst dichtete, ist Husum längst nicht mehr. Die alten Fassaden sind rot, orange und meerblau gestrichen, es gibt Mode von Gaastra zu kaufen und am Hafen urige Kneipen wie Tante Jenny, in der an jedem ersten Donnerstag im Monat die "Stormtown Jazzcompany" ab 19.30 Uhr aufspielt. Beim Stadtspaziergang das Stormhaus ansteuern, ausgestattet mit den Originalmöbeln des Dichters, der in dem Kaufmannshaus in seiner Zeit als Landvogt logierte. Pittoresk: das Poetenstübchen Storm-Museum, April bis Oktober, Di.-Fr. 10-17 Uhr, Sa. ab 11, So. + Mo. ab 14 Uhr, Eintritt 3 Euro; Wasserreihe 31, 25813 Husum; www.storm-gesellschaft.de

Friesenkönig. Aufs platte Land, nach Fresenhagen bei Leck, hatte sich Deutsch-Rocker Rio Reiser mit seiner Band "Ton, Steine Scherben" 1975 zurückgezogen. Das Mini-Museum ist im ehemaligen Hühnerstall seines Hauses untergebracht, zeigt seine Totenmaske, Original-Schallplatten, allerlei Devotionalien und Tagebuchaufzeichnungen. Vom Fenster aus ist Reisers Grab im Garten zu sehen. Seinen Wohntrakt mit Küche und Arbeitszimmer lässt seine Familie eher ungern besichtigen, sie macht aber Ausnahmen. Hier finden Lesungen, Konzerte und Workshops statt. Jährlich im August steigt ein Musikfestival. Für die Band Juli bedeutete ihr Auftritt dort den Durchbruch. Rio Reiser-Haus, sechs Gästezimmer mit Frühstück für je 30 Euro, Fresenhagen 11, 25917 Stadum, Tel. 04662-5222, www.rioreiserhaus.de IST GUT 25 KM VON DER KÜSTE ENTFERNT, HINTER NIEBÜLL

Eiderinsel

Strandcafé Wolkenkuckucksheim. Sieben Meter über dem Meer thront die Strandburg am Südstrand von St. Peter. Crossover-Küche, mediterranes Ambiente. Die Strandburg, tägl. 9 bis 22 Uhr, Frühstück bis 12 Uhr; am Südstrand, St. Peter - Dorf, Tel. 04863-950404; www.die-strandburg.de

Sahnestündchen. In Britta Steinbrücks Café Schweizer Haus sind die Kuchenstücke größer als der Teller. Unbedingt probieren: die Mohrenkopftorte! Auch das Surf&Turf-Steak mit Garnelen (16,50 Euro) ist gigantisch. Das heimelige Haus mit den grünen Fensterläden liegt im Hochdorfer Garten, angelegt 1764 und samt seinem Haubarg Nordfrieslands kulturhistorischer Stolz. Schweizer Haus, geöffnet von 12 - 22 Uhr, So. ab 10 Uhr, Mo. + Di. Ruhetag; Düsternbrook 10, 25881 Tating, Tel. 04862-102687; www.tating-nordsee.de

Stöberstube. Hier gibt's schöne Möbel für das Landleben, Geschirr und Accessoires. Auch das Haus selbst ist eine Augenweide. De Wohnstuv, geöffnet Di.-Fr. 10 - 13 und 15 bis 19 Uhr, Sa. 10 - 16 Uhr; Dorfstraße 45, Tating, Tel. 04862-104034

Norderney

Außen Jugendstil, innen Loft. Hinter klassischer Fassade sind sieben luftig gestylte, moderne Apartments in warmen Naturtönen entstanden. 99 bis 169 Euro. Sommerloft, Winterstraße 8, Tel. 0421-79012911; www.sommerloft.de

Flensburg - Wismar

Dinkelpause. Fliederblüten hängen im Busch, vor dem Reetdach recken sich Blumen: In diesem Bauergarten des "Café Lichthof" serviert die Besitzerin Kuchen aus Dinkelmehl. Nebenan betreibt sie eine Praxis für Schmerz-Selbsthilfe - und berät auch gern mal Cafégäste. Ausflugstipp: die Wildpferde im angrenzenden Naturschutzgebiet Geltinger Birk. Café Lichthof, Falshöft 29, 24395 Nieby, Tel. 046 43/13 54, www.lichthof-angeln.de

Pottloch/Kronsgaard

Tierisch gemütlich. Hundestrand - das bedeutet oft viele Steine und wenig Sand. Doch hier, an einem feinen, weißen Abschnitt, fühlen sich nicht nur Vierbeiner wohl, sondern auch die Besitzer. Hundestrand Pottloch. Anfahrt über Kronsgaard

Eckernförder Bucht

Für Strandläufer: Der letzte Parkplatz ist weit weg vom Naturstrand in Krusendorf. Etwa einen Kilometer müssen Badegäste durch den Ort gehen, um an die Steilküste zu kommen. Dafür hören sie dann nichts als das Rauschen des Windes, das Plätschern der Wellen - und höchstens die Kinder von der Nachbardecke.

Kieler Förde

Ran an die Buletten. Alles läuft langsamer im Yachthafen Heikendorf-Möltenort. Statt zu hetzen flaniert man, statt pompöser Speisen verkauft der Kutter "Elke" selbst gemachte Fischfrikadellen. Am besten schmeckt's am Pier - oder gleich auf dem Oberdeck. Kutter Elke. Möltenort, Tel. 04 31/24 38 85

Käpt'n Tango. 25 Jahre fuhr Ernst Hintzmann zur See - kein Wunder, dass sein "Schiffercafé" mit Schiffsschrauben und Lämpchen dekoriert ist. Es bietet Kuchen - aber auch einen tollen Ausblick auf die Boote, die die Kieler Förde durchqueren. An Wochenenden oft Tangoabend im Hinterzimmer! Schiffercafé. Tiessenkai 9, Kiel-Holtenau, Tel. 04 31/908 96 76, www.schiffercafe-kiel.de

Fehmarn

Am Wasser gebaut: Vor knapp einem Jahr zog Familie Buse aus Süddeutschland nach Großenbrode und übernahm die ehemalige Kaserne am Südstrand. Die Zimmer im "Hotel am Wind" sind in freundlichem Orange und Gelb gestrichen, viele haben Meerblick. Und bei Sturm wärmt der Kamin den Frühstückssalon und das Gemüt. Hotel am Wind. DZ/F ab 45 Euro/Person; Am Kai 11, Strandpromenade, 23775 Großenbrode, Tel. 043 67/99 99 11, www.hotel-am-wind.de

Vom Winde verweht. Sie rasen über die Wellen, fliegen Meter hoch durch die Luft - den Kitern von Fehmarn könnte man stundenlang zusehen. Besonders bequem geht das im Norden der Insel. Am östlichen Abschnitt des Naturschutzgebiets Grüner Brink ist ihr Revier. Direkt neben dem normalen Strand: dem der stillen Bewunderer... Räucherecke: Der beliebteste Snack an der Ostseeküste ist vermutlich das Fischbrötchen. In der Lemkenhafener "Aalkate" kann man besonders gelungene Exemplare essen - und zusehen, wie die Fische mit Buchenholzscheiten geräuchert werden. Das Lokal, rustikal eingerichtet, gibt ?s schon seit 1760. Aalkate. Königstraße 20, Tel. 043 72/532, www.aalkate-original-fehmarn.de

Ein Herz für Schüler. Von wegen Norddeutsche sind kühl! Das Team der Surfschule "Surfen und Segeln" in Gold ist so herzlich, dass das Üben gleich viel leichter fällt. Trainiert wird im Stehrevier - für Anfänger ideal. Surfen & Segeln, Gold 4, Tel. 043 71/69 59, www.surfenundsegeln.de

Drachenhöhle. "Gone kiting" steht hinten auf dem Schild, das im Fenster des Cafés "Die Villa" in Orth hängt. Zum Glück wird es selten umgedreht: Die Kiterin, die das Lokal seit drei Jahren betreibt, hat im Sommer fast immer geöffnet. Man sitzt auf der Terrasse unter schattigen Bäumen. Liest Zeitung, isst Quark mit Grütze und sieht Jachten in der Hafenmole vorbeituckern. Die Villa, Am Hafen 4, Tel. 043 72/ 80 62 88

Scharbeutz

Prima Pasta: "Der Küchenchef hat gerade viel zu tun", sagt die Kellnerin, "bitte kommen Sie in einer Stunde wieder, damit alles frisch ist!" Beim Italiener "Barebica" wird mehr Wert auf gutes Essen gelegt, als darauf, viele Gäste durchs Lokal zu schleusen. Pasta-, Fleisch- und Fischgerichte stehen auf der Karte, sowie saisonale Gerichte. Barebica. Strandallee 117, Tel. 045 03/73 331

Travemünde

Meine kleine Farm. Ponys, Schafe, Kälber und Kaninchen gibt es für Kinder auf dem "Evershof". Aber auch Erwachsene fühlen sich hier wohl: Das alte Herrenhaus, nur etwa 900 Meter von der Steilküste entfernt, hat stilvolle Apartments, eine Auffahrt mit Linden, und ist umgeben von Blumenwiesen. Evershof. Apartment ab 80 Euro; Kowitzberg 3, 23570 Travemünde, Tel. 045 02/773 45, www.evershof.de

Redewisch

Wie ein Zelt, nur besser. So sind die Finnhütten kurz vor Boltenhagen. Die Dächer der grün-roten Behausungen laufen vom Boden an spitz nach oben zu. Gleichzeitig sind sie bequem eingerichtet, man muss sie nicht aufbauen - und selbst Regen kann die Ferien nicht verwässern. Ferienanlage an der Steilküste. Hütten für zwei, drei oder vier Personen 86 Euro; Dorfstr. 5, 23946 Redewisch, Telefon 045 41/36 85, www.boltenhagen-ferienanlage.de

Boltenhagen

Saint - Tropez - Double. Keine Zeit für einen Trip an die Côte d ?Azur? Die Promenade vor der Ferienanlage Weiße Wiek hat ähnliches Flair: Das Chrom der Yachten glitzert in der Sonne, Pärchen mit schicken Sonnenbrillen flanieren Arm in Arm. Ferienlage Weiße Wiek. DZ ab 90 Euro, Apartment ab 159 Euro; Mecklenburger Allee 1, 23946 Boltenhagen, Tel. 03 88 25/38 40, www.weisse-wiek.de

Usedom

Schokoladenmassagen, so etwas wohlklingendes gibt es im Hotel Villa Augusta, auch eine Bibliothek und einen Glaspavillon im blühenden Garten. Ein Jahr lang sind Klaudia und Andreas Butz durch ganz Deutschland gereist, auf der Suche nach dem perfekten Ort für ihr Traumhotel. Verliebt haben sie sich dann in diese weiße Bädervilla auf Usedom. Classic Flair Hotel Villa Augusta, Delbrückstraße 17, 17424 Seebad Heringsdorf, Tel. 038378 / 47160, www.classicflairhotel.de, DZ ab 80 Euro inkl. Frühstück.

Lecker Fisch. An der Strandpromenade zwischen den Kaiserbädern riecht es salzig nach Meer, würzig nach Pinien - und wahnsinnig lecker nach Fischbrötchen. Die besten der ganzen Insel gibt es im winzigen Fischladen "Feiner Happen" in Heringsdorf. Hier wird jedes Brötchen frisch belegt. Gut sind sie alle, Kenner nehmen die mit Bismarcksalat. Feiner Happen, Kulmstraße 32, 17424 Seebad Heringsdorf, Tel. 038378 / 32977.

"Lauschig", sagt die blonde Dame mittleren Alters mit der gestreiften Bluse am Nebentisch. Sie sitzt vor einer blau - weißen, leicht verwitterten Villa aus Holz, unter einer großen Eiche, neben ihr schneidet der Küchenjunge aus dem Blumentrog Oregano. Jetzt kostet sie: Zanderfilet mit Tomatenragout und Thymiankartoffeln. Die Dame schweigt, dann sagt sie: "Vorzüglich!" Restaurant Kulm Eck, Kulmstraße 17, 17424 Seebad Heringsdorf, Tel. 038378 / 22560, www.kulm-eck.de

Rügen

Schöner Wohnen – im feudalen Gutshaus oder stylishen Meereshotel. Sachte schaukelt das Floß unter den Füßen, jetzt am Tau ziehen, über den Gutsteich gleiten - geradewegs zu auf das barocke Gut Kartzitz, das hochherrschaftlich im idyllischen Landschaftspark steht. Die allerschönste der wenigen, liebevoll gestalteten Ferienwohnungen im Gutshaus ist die grüne, sie liegt im Westflügel. Gut Kartzitz, Am Park 6, 18528 Kartzitz, Tel. 03838 / 315930, www.gut-kartzitz.de, DZ ab 55 Euro plus 30 Euro Endreinigung.

Unter Kronleuchtern und auf Rokokstühlen speisen - im Guthaus Kubbelkow. Axel Diembeck sammelt seit 20 Jahren Antiquitäten und hat mit ihnen prunkvoll die Hotelzimmer und sein Restaurant ausgestattet. Dort kocht er Menüs aus regionalen Produkten wie Sanddorn, Ziegenfrischkäse und Rehfleisch. Gutshaus Kubbelkow, Im Dorfe 8, 18528 Klein Kubbelkow, Tel. 03838 / 8227777, www.kubbelkow.de, DZ ab 120 Euro inkl. Frühstück.

Prominenter kann man auf Rügen nicht residieren: Das Cerês Hotel liegt an der Seebrücke des mondänen Seebades Binz. Wie ein Gegenmodell zu den schnörkeligen Bädervillen steht es an der Promenade: Klar, elegant, minimalistisch und durchkomponiert bis ins kleinste Detail. Ferien für Ästheten. Cerês am Meer, Strandpromenade 24, 18609 Ostseebad Binz, Tel: 038393 / 66670, www.ceres-hotel.de, DZ ab 80 Euro pro Person inkl. Frühstück.

Liebe auf den ersten Blick. Die Strandhalle ist bunt, überladen, rummelig und behaglich. Von den Balken der hohen Holzdecke hängen Zweige und Lichterketten, in der einen Ecke steht eine Marienstatue, in der anderen ein Grammophon. Scheinbar passt nichts zusammen, am Ende tut es das irgendwie doch. Ach ja, es schmeckt auch, und zwar köstlich. Unbedingt probieren: "Scheiterhaufen" zum Dessert, das sind karamelisierte Äpfel mit Apfeleis. Strandhalle Binz, Strandpromenade 5, 18609 Ostseebad Binz, Tel. 038393/31564, www.strandhalle-binz.de

Hiddensee

Leuchttürme, Bernstein, Stille - Inselidyll! Mit Urlaubsmitbringseln ist das ja so eine Sache: Am Strand von Ko Samui sah der bunte Wickelrock noch super aus - aber in der Fußgängerzone von Göttingen? Der Schmuck von Ingolf Engels ist festlandtauglich, aus Bernstein und Schwemmholz macht der Hiddenseer originelle Ketten, Armbänder und Ringe. Wer Glück hat und am Strand Bernstein findet, kann ihn in der Werkstatt unter Engels' Anleitung schleifen. Bernsteinwerkstatt, Norderende 142, 18565 Vitte auf Hiddensee, Tel. 038300 / 60730.

Stralsund

Ozeanwelten bestaunen. Der Meereschildkröte zusehen ist besser als Yoga. Wie in Zeitlupe schwebt sie schwerelos durch das Wasser. Sie sieht sehr weise aus dabei. Und würdevoll. In den Räumen des Stralsunder Meeresmuseums war früher mal ein Dominikanerkloster. Unter dem imposanten Kirchengewölbe sind heute Schiffsmodelle, Kapitänsuniformen und ein 15 Meter langes Finnwalskelett zu sehen. Deutsches Meeresmuseum, Katharinenberg 14-20, 18439 Stralsund, Tel. 03831 / 2650210, www.meeresmuseum.de

Fischland-Darß-Zingst

Wie gestrandete Urzeitwesen liegen am Weststrand entwurzelte, verwitterte Bäume. Die Brandung tost. Naturgewalt. Es ist ein magischer Ort. Seinen ganzen Zauber entfaltet er dann, wenn die Holzgerippe, umsprüht von Gischt, in der Abendsonne zu leuchten beginnen. Der Weststrand ist zu Fuß, mit dem Rad oder per Kutsche zu erreichen. Ab Prerow sind es 6 Kilometer, durch den Wald der Beschilderung bis zum Leuchtturm Darßer Ort folgen, dann südlich halten. Eine Wanderung durch den märchehaften Darßer Urwald macht hungrig. Wohin? In die Teeschale nach Prerow. Warum? Weil der Garten so schön ist, die Teestube auch, weil der selbst gebackene Blechkuchen fantastisch schmeckt und es im Laden über 100 verschiedene Sorten Tee gibt. Teeschale, Waldstraße 50, 18375 Ostseebad Prerow, Tel. 038233/60845, www.teeschale.de

Die Steilküste von Ahrenshoop haben sie alle gemalt. Und versucht, ihre Schönheit auf die Leinwand zu bannen. Ob es einer geschafft hat? Einfach mal einen Strandspaziergang machen und die Gemälde mit dem Originalmotiv abgleichen. Die faulere Variante: Den herrlichen Blick auf die beige-gelben Sandsteinfelsen von der Seeterrasse des Café Buhne 12 genießen. Café Buhne 12, Grenzweg 12, 18347 Ahrenshoop, Tel: 038220 / 232.

Kühlungsborn

Wellness und weit gucken . Außen Jugendstilvilla, innen 1001 Nacht. Es duftet nach Räucherstäbchen, die goldene Wanne für das "Venus Bad zu zweit" steht auf verschnörkelten Füßen, ein paar Schritte weiter ist der Hamam. Wie ein kurzer Trip von der Ostseeküste in den Orient ist ein Besuch im Lotus Spa, es werden Schönheitsanwendungen und Ayurverda-Massagen angeboten. Das Hotel nebenan gehört auch dazu, hier ist das Ambiente weniger verspielt. Beauty-Vital-Residenz, Ostseeallee 3, 18225 Kühlungsborn, Tel. 038293 / 43260, www.beauty-vital-residenz.de, DZ ab 40 Euro pro Person inkl. Frühstück.

Bikinifigur jetzt einfach mal kurz vergessen. Und schlemmen. Sahnetorte. Oder Sanddorntörtchen mit Schokokern, die regionalen Spezialitäten muss man im Urlaub ja schließlich kosten. Das herrlich traditionelle Café Röntgen hat in Kühlungsborn zwei Filialen, diese hier liegt direkt an der Promenade. Café Röntgen, Ostseeallee 45, Tel. 038293 / 60951. www.classic-conditorei.com

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Urlaub an der deutschen Küste

Mehr Meer geht nicht. An den Strände im Norden von Deutschland kann man sich wunderbar wohlfühlen. Die besten Tipps zum Schwimmen, Shoppen und Übernachten.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden