VG-Wort Pixel

Strahlend schön durch den Sommer


Von ganz dezent bis glamourös - fünf Mal wunderbares Make-up für den Sommer - für den Tag und für den Abend.

image

Rosétöne. Als Tages-Look frischen sie jeden Teint auf (der wird mit den Jahren nämlich gelblicher). Wenn die Haut zu erweiterten Äderchen neigt: Töne wählen, die einen Tick ins Braunrosé gehen. Zunächst den Teint mit Feuchtigkeits-Make-up grundieren, das besonders trockene Haut ganz gleichmäßig macht (z. B. von "Spectacular" von Helena Rubinstein). Auf den Lidern Lidschatten-Base verteilen (z. B. von Artdeco), trocknen lassen und mit einem halbrunden Pinsel den Lidschatten auftragen. Gut macht sich ein Duo aus hellem Pink und einem dunkleren Lila-Ton (z. B. "Ombres Duolumières No. 15" von Yves Saint Laurent).

So klappt das Make-up im SommerMit dem helleren Ton das Lid bis unter die Brauen ausfüllen. Dann das Oberlid mit der dunkleren Nuance von außen zur Mitte hin betonen. Auch unten, nur ganz außen, etwas Violett setzen. Anschließend die Wimpern schwarz tuschen, die Brauen mit Brauengel formen (z. B. "Diorshow Brow" von Christian Dior). Das Puderrouge in kühlem Hellrosa (z. B. "Pink Swoon" von Mac) verleiht leicht gebräuntem Sommerteint den frischen, edlen Touch. Ein Hauch heller Puder fixiert alles ( z.B. "Color Ideal Poudre" von Lancôme). Die Lippen? Mit Rosé-Gloss (z.B. "Just Natural" von Sans Soucis) glänzen lassen.

image

Leuchtfarben sehen tagsüber toll aus, gerade wenn die Kleidung eher zart und zurückhaltend ist. Der strahlend gelbe Puderlidschatten (z.B. "Mono Couleur Sunny Yellow" von Clarins) ist auf dem Oberlid bis zur Lidfalte verteilt. Damit sich nichts in Fältchen absetzt, vorher eine spezielle Grundierung auftragen, eine so genannte Lidschatten-Base. Die hautfarbene Paste macht die Haut etwas glatter und gleicht sie optisch aus, der Lidschatten haftet damit gleich viel länger, und insgesamt hat die Farbe mehr Leuchtkraft. Wimpern schwarz tuschen (z. B. mit "Lash Architect" von L'Oréal Paris). Auf den Wangen: Puderrouge in Rosé (z. B. "Flush with Desire Attraction" von Calvin Klein Beauty). Die Lippenkonturen in einem Roséton (z. B. "Phyto- Lèvres Gloss Rose Sorbet" von Sisley) nachzeichnen und die Linie mit der Fingerspitze nach innen ausblenden - der Hauch Farbe genügt, damit anschließend das Schimmer- Gloss (z. B. "Lip Gloss Rose" von Annayaké) nicht zu blass wirkt. Zum Schluss alles mit Transparentpuder mattieren.

image

Dunkle Augen fürs Abend-Make-up (so genannte Smokey Eyes): Ein Look für Mutige, aber in soften Brauntönen steht er eigentlich jeder, unabhängig von Augenoder Haarfarbe. Wichtig ist dabei die gute Vorarbeit am und auf dem Lid. Zunächst mit Concealer Augenschatten wegmogeln (z. B. von Dr. Hauschka). Die cremige Abdeckpaste sollte eine Nuance heller als der Teint sein. Mit der sensiblen Ringfingerspitze am inneren Augenwinkel auftragen und ausblenden - aber nicht unterm ganzen Lid (Masken-Effekt!). Anschließend eine Lidschatten- Base dünn bis unter die Brauen verteilen. Die Augen mit Lidschatten in Schwarzbraun (z. B. "Brun" von Mac) erst umranden - mit der Spitze (oder der schmalen Kante) eines Applikatorschwämmchens. Erneut ganz wenig Farbe aufnehmen und das Oberlid jetzt flächig bis über die Lidfalte betonen. Schließlich noch einmal in den Lidschatten dippen und nur die äußeren Augenwinkel oben und unten dunkel akzentuieren und zur Lidmitte ausblenden. Für noch intensivere Katzenaugen mit einem weichen Kajalstift in Dunkelbraun (z. B. "Stay On Eye Pencil No.9" von Nivea) dicht am Wimpernkranz ums Auge gehen; mit tiefschwarzer Long-Lasting-Mascara tuschen (z. B. "Lash Power Mascara" von Clinique). Etwas Rouge in Altrosa (z. B. "Blush Blushed" von Bobbi Brown) auf dem Wangenknochen zur Gesichtsmitte hin verteilen. Die Lippen mit einem Nude-Ton betonen (z. B. "Glam Shine Crystal Nude Glow" von L'Oréal Paris).

image

Metallic-Schimmer. Zu einem leicht gebräunten Sommerteint ist er ein Hingucker auf jeder Cocktailparty. Eine getönte Tagescreme (z. B. "Aquateinté" von Biotherm) gleicht den Teint aus, die Wangen sind mit einem soften Bronzing- Puder ohne Schimmerpartikel in Szene gesetzt (z. B. "Glam Bronze" von L'Oréal Paris - gibt es für verschiedene Hauttöne). Der Glanz findet auf den Lidern statt - ausnahmsweise. Denn die Schimmerpartikel reflektieren das Licht und lassen Augen leuchten, betonen aber auch Fältchen. Deshalb nicht das gesamte Lid betonen, sondern nur einen breiten Lidstrich ziehen: mit schimmernder Lidschattencreme in Kupfer (z. B. "Shimmer Cream No. 8" von Make Up Factory), vorher eine Lidschatten-Base benutzen. Toller kühler Kontrast, besonders bei blauen und grauen Augen: ein zarter Kajalstrich in Türkis, unten, entlang dem inneren Lidrand (z. B. "Kohl Kajal Ice Blue" von Max Factor). Zuletzt die Wimpern in Schwarz tuschen. Transparenter Konturenstift (z. B. von Nivea) garantiert, dass das softe Metallic-Gloss (z. B. "ColorStay Mineral Lipglaze 500" von Revlon) nicht in Fältchen läuft. Passend dazu die Nägel in Karamell betonen (z. B. "Creme Caramel" von Estée Lauder).

image

Rote Lippen sind der Klassiker im Schnell-was- Hermachen und jetzt in allen Rotvarianten von Mohn bis dunkle Kirsche angesagt. Gut, wenn die Haut für diesen Abend-Look schön gleichmäßig ist. Dafür kleine Unregelmäßigkeiten mit einem Concealer unsichtbar machen, danach eine leichte deckende Grundierung auftragen (z. B. "Lifting Foun dation" von Shiseido). Lücken in den Brauen mit dem Augenbrauenstift auffüllen (z. B. von Chanel), in Form kämmen. Die Augen nur entlang dem oberen Wimpernrand im trendigen 50er-Jahre-Stil mit schokobraunem Flüssig-Eyeliner betonen (z. B. von Clarins), Wimpern dunkelbraun tuschen (z. B. "Respectissime Defi nition" von La Roche-Posay). Kein Rouge, damit der Look ganz klassisch bleibt. Jetzt sich konzentrieren, fürs Lippen-Make-up. Den Lippenrand erst mit einer speziellen Grundierung betupfen (z. B. "Lip Volume Base" von Manhattan). Sie funktioniert ähnlich wie die Lidschatten-Base. Anschließend den Mund mit einem Konturenstift im Lippenstift-Ton umranden - erst das Lippenherz aus einer V-Form heraus zeichnen, dann von den Mundwinkeln zur Mitte; mit Lippenstift ausmalen (Lippenstift z. B. "Celebrity Red", Liner "Red" von Annemarie Börlind). Auf den Nägeln: Rot (z. B. "Le Vernis 103" von Lancôme)!

Text: Angela Schöneck Fotos: Andrea Herzog Produktion: Bénédicte Mohr Haare und Make-up: Patricia Bontscheff/Bigoudi

Mehr zum Thema