Das perfekte Make-up für Brillenträgerinnen

Der Trend geht zur Brille als modischem Accessoire. Aber wie schminkt man sich richtig mit Brille? Tipps für alle Arten von Brillen.

... für Kurzsichtige

"Schon als Jugendliche trug ich Brille - gern eine auffällige. Zu so einem Modell würde ich immer wieder greifen."Claudia Zimmermann, Friseurmeisterin

Bei Kurzsichtigkeit

wird mit der Brille weit Entferntes erkennbar, doch die Augen dahinter wirken kleiner. Bei der Wahl des Lidschattens sind schimmernde Töne goldrichtig, sie reflektieren das Licht und lassen die Augen größer erscheinen: auf dem beweglichen Lid und über die Lidfalte hinaus verteilen. Bei eng stehenden Augen Lider außen mit einer dunkleren Nuance betonen, zuletzt Wimpern tuschen. In die Innenwinkel der Augen etwas silbrigen Lidschatten tupfen - das lässt den Blick strahlen! Sanftes Rosé kommt auf die Lippen.

"Alec BK" von Salt, Kunststoff, ca. 270 Euro.

... für Weitsichtige

"Beinah jede Brille steht mir, ein Glück! Sonst trage ich ja rahmenlos. Aber die hier ist wie ein Statement, und das Braun schmeichelt dem Teint - die nehme ich." Natascha Burmeister, Haut- und Ernährungsexpertin

Gläser gegen Weitsichtigkeit

wirken wie eine Lupe, sie lassen die Augen dahinter größer erscheinen, und selbst feine Unregelmäßigkeiten fallen schneller auf. Am besten matte Lidschatten oder dezent schimmernde Töne nehmen: Haselnussbraun, Graublau und Violett verkleinern die Augen. Farbe dabei hauchdünn vom Wimpernkranz bis zur Lidfalte auftragen, auch außen am Unterllid. Übergänge zur Haut mit dem Pinsel verwischen, Wimpern zart tuschen.

"Inter 9981" von Fielmann, Acetat, ca. 10 Euro.

... zu auffälligen Modellen

"Ich bin von der großen Brille durchaus angetan, aber im Alltag sind mir rahmenlose, leichte doch lieber." Jenny Levié, Programmgeschäftsführerin

Sie wollen eine modische Aussage machen?

Dann sind auffällige Fassungen super. Besonders bei Trendmodellen gilt die Regel: entweder Lippen oder Augen hervorheben. Schön betonte Wimpern zum Lippenstift in Rot etwa machen sich bei breiten dunklen Fassungen ohnehin besser, weil sonst die Augenpartie zu "schattig" wirkt. Tipp: Die Brauen sollten parallel zum Rahmen verlaufen, leicht darüber hinausragen und nicht mit dem Rahmen konkurrieren.

"NDG 1" von Oliver Peoples, Acetat, ca. 270 Euro.

... bei rahmenlosen Gestellen

"Ich liebe Brillen - in jedem Raum liegt ein Exemplar! An dieser hier mag ich, dass sie das Gesicht nicht verändert." Petra Lappat, Modedesignerin

Rahmenlose Gestelle

sind ideal für alle, die lieber gar keine Brille tragen würden. Beim Schminken gilt generell dasselbe wie bei Kurz- oder Weitsichtigen. Allerdings sollten die Brauen deutlicher betont werden, sie geben einen natürlichen Rahmen. Und ruhig Hingucker ausprobieren, wie orangeroten Lippenstift oder einen Eyelinerschwung. Damit dieser exakt wird, einen Vergrößerungsspiegel am Badezimmerspiegel anbringen (z. B. mit Saugnapf von tweezerman).

"TNG III" von Silhouette, mit Titanbügeln, ca. 309 Euro. Fachliche Beratung: Serena Goldenbaum.

Fotos: Mia Holm Produktion: Sarah Harms Text: Angela Schöneck Haare und Make-up: www.spirihairandmakeup.com
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.